Mütterpflege

WEIL  DU  NICHTS  ALLEIN  SCHAFFEN  MUSST!

Als Mütterpflegerin kümmere ich mich aktiv darum, dass es dir vor und direkt nach der Geburt gut geht, indem ich dich bei deinen täglich anfallenden Aufgaben unterstütze bzw. entlaste. Außerdem stehe ich dir bei allen Fragen rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett mit Rat und Tat zur Seite. 

Mein Angebotsbereich:

Du bist schwanger und kurz vor der Geburt? So kann ich dich unterstützen:

 

Zur Vorbereitung auf dein Baby:

  • Beratung bei der Baby-Erstausstattung
  • Beratung bei der Einrichtung des Baby-/Kinderzimmers
  • Beratung beim Einrichten deines Wickeltisches

Als Entlastung für dich:

  • Unterstützung bei der Suche nach den richtigen Ansprechpartner*innen dank meines vielseitigen Netzwerkes (Hebamme, Doula, Stillberater*in, Trageberater*in, Stoffwindelberater*in, Baby(bauch)-Fotograf*in, u.v.m.)
  • Geschwisterbetreuung
  • Erledigen von Einkäufen

Du hast dein Baby zur Welt gebracht – so kann ich dich entlasten:

 

Zur Betreuung deines Babys:

  • Unterstützung bei der Babypflege
  • Zubereitung gesunder Gerichte (vegan, vegetarisch, nach Ayurveda) 

Als Entlastung für dich:

  • Unterstützung bei der Organisation des Haushaltes (einkaufen, kochen, leichte Aufräum- und Putzhilfen)
  • Baby- und Geschwisterbetreuung, auch bei Arztbesuchen oder Amtsgängen
  • Umsetzung von leichten Rückbildungs- und Entspannungsübungen (auch Meditation)
  • Ermöglichen von Ruhezeiten 

Was nicht in meinen Aufgabenbereich fällt:

  • gesundheitliche Diagnosen
  • Interpretation ärztlicher Atteste
  • Schlaftraining bei deinem Kind
  • größere und laute Putzaktionen in deiner Wohnung 

Warum ich dir helfen kann: 

Aktuell bin ich nebenberuflich in der Ausbildung zur Mütterpflegerin bei einer Berliner Hebamme. 

In der Vergangenheit durfte ich bereits erste Erfahrungen als Mütterpflegerin für Freundinnen im Wochenbett sammeln. 

 

Außerdem bin ich: 

  • Tanzpädagogin für Kindertanz
  • Kursleiterin für Kinder, Schwangere und Mamas
  • Beckenbodentrainerin
  • Erzieheraushilfe in Waldorfeinrichtungen
  • Selbstverständlich habe ich auch Erste-Hilfe-Kurse für Säuglinge und Erwachsene absolviert. 

Wichtiger Hinweis zur Kostenübernahme:

Unter bestimmten Voraussetzungen werden die anteiligen Kosten für eine Mütterpflegerin auch von der Krankenkasse übernommen. Am besten erkundigst du dich direkt bei deiner Krankenkasse bzw. Versicherung. 

Falls die Kostenübernahme nicht klappen sollte, kannst du meine Hilfe trotzdem auf Rechnung in Anspruch nehmen. 

 

 

Interessiert? Dann schreib mir gern, bei welchen Aufgaben ich dich entlasten darf und ich kann dir dann ein Kostenangebot schicken.