Affirmationen für die Geburt

Immer mehr Frauen bereiten sich mit Affirmationen auf die Geburt vor. Wie ich finde, eine wunderbare Art der Geburtsvorbereitung

Doch was sind Affirmationen? 

Affirmationen sind positiv formulierte Sätze und werden auch Mantren, Kraftsätze oder Glaubenssätze genannt.  

 

Wie baue ich sie in meinen Alltag ein? 

Zuerst wählst du die ein oder zwei Affirmationen aus, wichtig ist, das du denen Glauben schenken kannst, denn nur so können sie dich unterstützen. 

Es kann etwas dauern, bis du deinen Affirmationen vollkommen vertraust, daher empfehle ich damit schon früh anzufangen.

Eine Affirmation wie z.B. "Mein Baby und ich werden die Geburt wunderbar meistern." kann auch die Mutter-Kind-Bindung stärken. ;-) 

Am besten sagst du dir deine Affirmationen jeden Morgen im Bett, direkt nach dem wach werden. So habt ihr zwei einen wunderbaren gemeinsamen Start in den Tag. 

Hier sind ein paar Beispiele der Affirmationen die ich gerne selbst benutze:

(Natürlich kannst du dir auch selbst etwas ausdenken) 

 

  • Wir schaffen das 
  • Jede Welle bringt mich näher zu meinem Kind 
  • Ich vertraue meinem Körper und lasse mich von ihm leiten 
  • Mein Kind weiß genau, wann die richtige Zeit gekommen ist um geboren zu werden 
  • Ich bin erfüllt von Ruhe und Zuversicht. 
  • Mein Baby ist jederzeit bestmöglich versorgt 
  • Ich geniesse die wunderbare Nähe zu meinem Kind